Aktuelles | Sektionsgeschichte | Buntspecht | Programm | Unterirdische Gänge | JH Versammlung | Buchvorstellung | Home
 
AKTUELLES
Höllbachhütte in Betrieb
Kräuterwanderung
E-Bike Tour
Eisstockschießen
Dreikönigswanderung
 
ARCHIV
Adventsfeier 2023
Herbstliche Sitzweil 2023
Flusswanderung
Ausflug nach Trentino
Frauenisnel Chiemsee
Radtour Racheldiensthütte
Wanderlust im Waldverein
Adventsfeier 2022
Herbstliche Sitzweil 2022
Ausflugsfahrt München
Wallberg Tegernsee
Kulturfahrt Lausitz
Kulturfahrt Waldsassen
Wanderung Hessenstein
Obsavatorium Wetzell
Jahreshauptversammlung
Wanderung Fasch.Dienstag
Eisstockschießen
Fotografische Streifzüge
Winterwanderung Junioren
Langlauftour
Neue Wege für altes Brauchtum Pressebericht
Wohlfühlwanderung
Herbstliche Sitzweil
Sektionsabend 2021
Wan. Brandtner Riegel
Wand. Brandtner Tal
Dachstein Hanslkreuz
Wanderung Junioren
Höllbachschwell-Hütte
Junioren auf Kanutour
Wand. Chamer Hütte
Wand. Tussetkapelle
Kulturfahrt Rovereto
Kulturfahrt z.d. Vulkanen
Wanderfahrt Südtirol
Wanderung Rehberg
Antonius-Pfahl
Fahrt ins Altmühltal
Südtirol Villander
Maiandacht Fürst
Kapellenwanderung
Tagesfahrt Mittenwald
Kulturfahrt Elsass
LA Bier in Bayern
Kulturfahrt Salzburg
Grüß Gott
Vorstandschaft
Höllbachhütte Sommer
Höllbachhütte Winter
Bilder Höllbachhütte

 

 
 
 


Kräuterwanderung


Ende April war Treffpunkt an der Realschule Zwiesel zu einer faszinierende Kräuterwanderung die Vereinsmitglieder sowie Gäste gleichermaßen begeisterte. Organisiert wurde dieses Ereignis vom Bayerischen Waldverein Sektion Zwiesel in Zusammenarbeit mit der Kräuterexpertin Hof Elisabeth aus March.


Ausgestattet mit Sammelkörbchen begannen die Teilnehmer dann ihre Wanderung rund um die idyllische Umgebung der Schule. Unter der fachkundigen Anleitung konnten sie bereits im Garten verschiedene Kräuter wie Brennnessel, Giersch, Frauenmantel, Löwenzahn, Waldmeister und viele andere entdecken, bestimmen und lernen welche Verwendungsmöglichkeiten sie haben.
Nachdem sie eine Auswahl an Wildkräutern gesammelt hatten, kehrte sie wieder zurück an die Schule, um sie in der Schulküche zu verarbeiten.
In kleinen fröhlich motivierten Gruppen ging es dann los Kräuter zu reinigen, schneiden pürieren. Besonders interessant war die Verköstigung von Giersch, einer oft als Unkraut verschmähten Pflanze, die jedoch vielseitig verwendbar ist. Sie staunten nicht nur über den feinen Geschmack, besonders der Giersch-Gundermann Limonade, sondern auch über die vielfältigen gesundheitlichen Vorteile dieser unterschätzten Pflanze.
Von Gierschpesto, Frühlingssalat, Wildkräutersuppe bis hin zu Gierschaufstrich lernten sie, wie man aus vermeintlich einfachen Kräutern köstliche Gerichte zaubern kann. Liebevoll angerichtet wurden die Gerichte anschließend miteinander verköstigt.
Die Kräuterwanderung bot nicht nur eine bereichernde Erfahrung in Sachen Natur und Umwelt, sondern auch die Möglichkeit, das Bewusstsein für die vielfältigen Ressourcen vor unserer Haustür zu schärfen.
Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren, der Realschule Zwiesel sowie der Expertin, die ihr Wissen und ihre Leidenschaft für Kräuter mit den Waldvereinler geteilt habt.