Aktuelles| Sektionsgeschichte| Buntspecht |  Programm | Unterirdische Gänge | JH Versammlung | Buchvorstellung | Home
 
Buntspecht
Brauchtum u. Kultur
Bilder Buntspecht 2023
Bilder Buntspecht 2022
Bilder Buntspecht 2020
Bilder Buntspecht 2018
Bilder Buntspecht 2017
Bilder Buntspecht 2016
Bilder Buntspecht 2015
 

Anmeldung zur
Ausstellung 2024

(als PDF zum ausdrucken)


Buntspecht Fleyer 2022 (Umschlag)

Buntspecht Fleyer 2022

Grüß Gott
Vorstandschaft
Höllbachhütte Sommer
Höllbachhütte Winter
Bilder Höllbachhütte

 

 

Presseberichte

Buntspecht macht Mittelschule zur Kunstmeile
14.08.2018

Kunst verbindet die Menschen
30.07.2018

Die Kunstwerke für den Buntspecht sind da 25.07.2018

Buntspecht würdigt Bernhard Schagemann
19.07.2018

Bayern trifft Böhmen beim Buntspecht
08.07.2017

Buntspecht lebt weiter
26.07.2017

Buntspecht im Zeichen der Kulturregion
31.07.2017

 

 

 

Kunstausstellung
Zwiesler Buntspecht

Vom 28. Juli
bis
25. August 2024

täglich von 11 - 17 Uhr
In den Räumen der Zwieseler Mittelschule Böhmergasse 7,
D-94227 Zwiesel

 

Anmeldeformular mit Ausstellungsbedingungen
(hier Download als PDF)

Der "Zwiesler Buntspecht" öffnet heuer wieder im Sommer 2024 für Freunde der schönen Künsteseine Pforten. Die schon traditionelle Kunstausstellung findet heuer zum 60. Male statt und bietet einen Eindruck in das Schaffen der Künstlerinnen und Künstler aus Bayern, vor allem aus Niederbayern. Auch schon Tradition ist, dass der Veranstalter, die Waldvereinssektion Zwiesel, die tschechischen Kolleginnen und Kollegen aus der grenznahen Region zur Ausstellung begrüßen kann.

Lassen Sie sich verzaubern von den strahlenden Farben, den interessanten Formen, den kreativen Ideen und Ausdrücken unserer Künstler.

Den Schwerpunkt bildet neben der Malerei die Bildhauerei mit Skulpturen aus Glas, Stein, Holz und Metall. Einen ganz wesentlichen Bereich stellen natürlich die Glasobjekte aus der heimischen Szene dar. Sowohl freischaffende Glaskünstler als auch Studierende der Glasfachschule Zwiesel zeigen außergewöhnliche Objekte, die auch vor internationaler Konkurrenz bestehen können.

Es finden heuer 2 Sonderausstellungen statt.

Die große Sonderausstellung ist heuer "in memoriam" dem Künstlerehepaar Gretel und Erwin Eisch aus Frauenau gewidmet.

Vita Erwin Eisch

Eine weitere Sonderausstellung zeigen selbst gefertigte Glasunikate von Studierenden der Zwieseler Glasfachschule, die im Rahmen des Danner-Preises prämiert wurden.


Projektleitung:

Ansprechpartner Organisation
Egon Thum ++49 (0)9922-4641
Ansprechpartnerin Kunst
Annemarie Pletl ++49(0)9921.4380

Team:

Bernd Brandl
Kuno Hackl
Evi Haller
Marianne Hirschbold
Leo Kolb
Ingrid Kolb
Christl Kreuzer
Ursula Mühl
Heinz Münchmeier
Friedrich Saller
Brigitte Straub
Maximilian Straub
Manfred Weinberger
Martin Weinberger


Und viele fleißige Mitglieder der
Wald-Vereinssektion Zwiesel

Ausstellerverzeichnis 2020

Ausstellerverzeichnis 2018

Ausstellerverzeichnis 2017

Ausstellerverzeichnis 2016

Ausstellerverzeichnis 2015

Sonderausstellung
Hermann Eller

Ausstellerverzeichnis 2014

Sonderausstellung Erica Steppes

Ausstellerverzeichnis 2013

Bilder Sonderausstellung 2013

Ausstellerverzeichnis 2012

Ausstellerverzeichnis 2011

50 Jahre "Zwiesler Buntspecht

Anmeldung für die Teilnahme:

Bayer.Wald-Verein
Sektion Zwiesel e.V.
z.Hd. Frau
Annemarie Pletl
Poschetsrieder Str. 20
94209 Regen

Termine:

Ab 30. März 2024 versenden wir die Einladungen an die Künstler Post oder per Email

Anmeldeschluss:
Samstag, 29.06.2024

Anmeldeformular mit Ausstellungsbedingungen
(hier Download als PDF)

Anlieferung der Exponate
Mittelschule Zwiesel,
Böhmergasse 7

Freitag,06. Juli 2024
von 15.00 bis 17.00 Uhr

Samstag, 07. Juli 2024
von 10.00 bis 12.00 Uhr

Abholung der Exponate
Mittelschule Zwiesel,
Böhmergasse 7,
D 94227 Zwiesel

Sonntag, 25. August 2024
von 17.00 bis 19.00 Uhr.

Voraussetzung für die Teilnahme:

1. Abgabe / Einsendung eines Anmeldebogens

2. Bezahlung eines Unkostenbeitrages von 10,--€ und eventuell 25,-- € für Werke im Katalog

3. Pünktliches Anliefern der Exponate

4. Einhaltung der Ausstellungsbedingungen




Mit freundlichen Grüßen
Egon Thum
Projektleiter Organisation