Aktuelles | Sektionsgeschichte| Buntspecht |  Programm | Unterirdische Gänge | JH Versammlung | Buchvorstellung | Home
 
Buchenauer Schachtenhaus
Schmugglerbuch
Anton Pech 3. Auflage
Zwiesel in alten Fotos
 
 
 
Grüß Gott
Vorstandschaft
Höllbachhütte Sommer
Höllbachhütte Winter
Bilder Höllbachhütte
 
 
 


Anton Pech, Tourismus Pionier und Fotograf seiner Zeit

Als der Waldfreund Anton Pech im Jahr 1903 nach Bayern kam, trat er sogleich dem „Wintersport Verein Zwiesel“ bei. Dort lernte er seinen späteren Freund Martin Primbs kennen, der dieser Vereinigung vorstand und auch Mitglied des Bayerischen Wald-Vereins war.

Der Wald-Verein Sektion Zwiesel schloss sich Anton Pech im Jahr 1914 an. Über die Mitgliedschaft der Glasfachschule Zwiesel im Wald-Verein war Anton Pech jedoch schon früher für die Waldfreunde tätig.

Nach seiner Frühpensionierung im Jahr 1927 ließ sich Pech als Schriftführer in die Vorstandschaft des Hauptvereins wählen und widmete ab dieser Zeit seine ganze Kraft dem Aufbau des Tourismus. 25 Jahre lang wirkte Pech im Hauptausschuss mit und beeinflusste wesentlich die positive kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung im Bayerischen Wald.

Das mit alten Postkarten reich bebilderte Buch „Anton Pech – Der Fotograf des Bayerischen Waldes“, von unserem Ausschussmitglied Marita Haller und den Wald-Vereinsmitgliedern Willi Steger und Manfred Rimpler, ging im Dezember 2010 in die 3. Auflage. Zu bestellen beim Ohetaler-Verlag, Riedlhütte, www.ohetaler-verlag.de .